Gasteig – Kultur für München

Veranstaltungssuche

Die »Lange Nacht der Musik« 2012 im Gasteig

Event
Sa, 28.4.12 / 19:00–1:30 Uhr / Säle und Foyers
€ 15,– (Die Eintrittskarte gilt für alle Veranstaltungen der Langen Nacht der Musik)

Die »Lange Nacht der Musik« 2012 im Gasteig

April, April, der weiß nicht was er will. Na und? Wer die Lange Nacht der Musik im Gasteig feiert, dem kann das Wetter vollkommen egal sein! Denn Musik gibt es bei uns überdacht und unter freiem Himmel: Abtanzen in den Foyers, Konzerten gemütlich im Polstersessel lauschen oder mit den Musikern auf der Außenbühne feiern – im Gasteig ist genügend Platz für alle.

Wie jedes Jahr heißt es: Bühne frei für Musik aller Stilrichtungen! Feurige Sambabeats, rockige Gitarrenriffs und grooviger Funk treffen auf klassische Klavierklänge und lyrischen Jazz, dazu kommt jiddischer Folk und melancholisches Singer-Songwriting – die richtige Mischung macht’s! Zusammen mit der Hochschule für Musik und Theater München und der Münchner Volkshochschule präsentiert die Gasteig München GmbH eine Lange Nacht der Musik, die zauberhaft magische Momente garantiert. Auch in diesem Jahr sind zahlreiche Künstler unter 30 mit von der Partie, die im Rahmen der Gasteig-Initiative »Young Gasteig« ihr Können zeigen.

Programm-Flyer zum Download


19:00 Uhr

Das Zauberkonzert mit Michael Schlesak (Black Box)
Musik und Magie – der Münchner Zauberer und Pianist Michael Schlesak verbindet beide Kunstformen auf spannende Weise.
Für alle von 12 bis 80 Jahren. www.michaelschlesak.de

Die Münchner Ruhestörung – Samba Batucada – Percussion live (Celibidacheforum)
Wenn diese Samba-Truppe loslegt, heißt es: Lebensfreude tanken und Spaß haben! Packende afro-brasilianische Rhythmen und fetziger Brasil-Funk heizen definitiv ein. www.muenchner-ruhestoerung.de

20:00 Uhr

Hommage à Debussy zum 150. Geburtstag (Kleiner Konzertsaal)
Studierende der Hochschule für Musik und Theater München erinnern mit »Pour le piano« und »Images« an den französischen Komponisten. Florian Schröter, Johanna Doll und Paris Tsenikoglou, Klavier. 

Gasteig Open Video präsentiert: »GOV replay«
»Sound of Life« – ein Film von Sepp Werkmeister (Premiere)

GOV: Festivalprogramm 2011/2012
(Vortragssaal der Bibliothek)
Gasteig Open Video (GOV) ist eine offene Plattform für nationale und internationale Videokunst.
Bis Mitternacht wird das Festivalprogramm 2011/2012 gezeigt.

Hut ab (Foyer Carl-Orff-Saal, 2. OG)
Viele Rhythmen, eingängige Melodien und zwischendurch Geschichten – so klingt der kammermusikalische Jazz von Valentin Preißler (Saxophon), Heinrich Wulff (Gitarre) und Thomas Hauser (Bass).

Global Shtetl Band – Do the Yiddish Mambo! (Glashalle, 1. OG)
Achtung: Tiefgang und verschärfte Tanzbeinstimulation! Die Musiker bestechen mit ihrem brodelndem Gemisch aus osteuropäischer Folklore, jiddischer Musik und lateinamerikanischen Rhythmen. www.globalshtetlband.com

Ania Jools (Außenbühne Celibidacheforum)
Die 24-jährige Sängerin gilt seit 2009 als »die neue deutsche Soulhoffnung« (SZ). Ihr Erkennungszeichen: eine Stimme mit gigantischem Umfang und soulig-reifer Färbung. www.aniajools.com

21:00 Uhr

Lyrical Jazz mit dem Thorsten Klentze-Trio (Black Box)
Die Münchner Volkshochschule präsentiert nachdenkliche und politische Lieder im melodisch, harmonischen Gewand des zeitgenössischen Jazz! www.klentze.de

Auf Entdeckungsreise durch Europa und Lateinamerika (Kleiner Konzertsaal)
Zur Reisetruppe gehören Studierende der Hochschule für Musik und Theater München mit Hackbrett, Harfe und Kontrabass sowie das Duo »Salz und Pfeffer«.

Antun Opic Trio (Foyer Carl-Orff-Saal, 1. OG)
Eine Prise Balkan in der Gitarre, zwei Löffel Blues in der Stimme und fünf Liter Talent ergeben eine köstliche Portion modernen Folk. www.antunopic.com

Gasteig Open Video präsentiert: »GOV twilight« 
(Foyer Carl-Orff-Saal, 1. OG)
Pixels, Loops und Videostreams: Andreas Merz zeigt in seiner Video-Installation einen digitalen Remix von den Ereignissen in allen Sälen und Foyers – doppelt und dreifach erstaunlich!

Kein Vorspiel (Außenbühne Celibidacheforum)
Unermüdlich und ohne Rücksicht auf Verluste verbreiten die neun Landshuter Blechbläser und Schlagzeuger seit 2002 Balkanbrass hier im Westen. www.keinvorspiel.org

21:30 Uhr


Tritonuts (Restaurant »gast«)
Lust auf ein Dinner mit Marlene Dietrich und Paolo Conte? Herzlich gerne! Antonia Dering (Gesang), Leo Winstel (Gitarre) und Rene Haderer (Bass) tischen Swing, Latin und Chansons auf. www.myspace.com/tritonuts

22:00 Uhr


Zartbitter – Liebeslieder durch die Jahrhunderte (Kleiner Konzertsaal)
Bei der Sopranistin Debra Fernandes und dem klassischen Gitarristen Denis Omerovic geht es einzig und allein um die Liebe – in allen Facetten! www.denis-omerovic.de

Bibalicious (Foyer Philharmonie, EG)
Jeder Kopf  muss mit wippen und jeder Fuß muss tippen ... Die Ingolstädter Band mischt Retro-Blues, Rock und groovigen Funk mit traditionellen Rhythmen und Instrumenten aus Afrika.
www.bibalicious.de

Chrystina Tomlin  (Foyer Carl-Orff-Saal, 2. OG)
Extra aus England fliegt diese junge Dame ein! Die talentierte Singer-Songwriterin reißt mit ihrem einzigartigen funky Rock-Sound und einer Wahnsinns-Stimme alle von den Stühlen. www.chrystinatomlin.com

Queen Baba – Rock Royal  (Glashalle, 1. OG)
Sanfte Mädchen-Blümchen-Musik? Weit gefehlt! Die vier Musikerinnen kommen aus der Garage-Ecke und zelebrieren Rock in all seinen Metamorphosen von Skunk Anansie bis  KT Tunstall. www.queenbaba.de

Flo Pfeifer (Außenbühne Celibidacheforum)
In seinen Songs erzählt der bayerische Singer-Songwriter wahre Geschichten aus dem Leben: mal unbeschwert, humorvoll; mal tiefgründig, melancholisch! »Wias Lem hoid so is ...«  www.myspace.com/flopfeiferband

23:00 Uhr

Alev Lenz live mit Band (Philharmonie)
Das »Piano Playing Fräulein« erzählt im Gasteig mit Band bewegende Geschichten am Klavier – über die Liebe, das Leben, das Universum und neue Wege. www.alevlenz.com

The Red Socks Brassquintett (Kleiner Konzertsaal)
Das Blechbläserquintett der Hochschule für Musik und Theater München entführt ins Mittelalter, zum südamerikanischen Karneval und in die Welt des James Bond.

Ukulelenduo Ukubeats – Best of Popmusic (Black Box)
Klein aber oho! Was die Ukulele kann, zeigen Johann Schneider und Nikolai Strunkmann – beide Dozenten der Münchner Volkshochschule – mit Klassikern der Rock- und Popmusik. www.ukubeats.de

Die Quetschenweiber – Irmis Leidenschaft (Foyer Carl-Orff-Saal, 1. OG)
Diese Frauen haben ihre Akkordeons ganz fest im Griff! Klänge aus Europas Straßen und Städten – mit viel Charme, Poesie und vor allem Leidenschaft! www.irmisleidenschaft.de

Kammermusik mit vier Saxophonen – Arcis Saxophon Quartett
(Glashalle, EG)
Bühne frei für vier junge Saxophonisten: Claus Hierluksch, Ricarda Fuss, Claudia Jope und Adrian Planitz bieten ein spannendes und anspruchsvolles Programm. www.arcissaxophonquartett.de

24:00 Uhr

Maharani Chakrabarti  – Nächtliche Klaviermusik (Kleiner Konzertsaal)
Abendliche Ruhe, wilde Geschichten, wirre Träume: Die Pianistin greift den nächtlich-finsteren Topos musikalisch auf und spielt Robert Schumanns Fantasiestücke op. 12. 

Sharyhan Osman (Foyer Philharmonie, EG)
Bei der TV-Vorauswahl für »Unser Star für Oslo« begeisterte die 23-jährige Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin ein Millionenpublikum. Viel Spaß! www.sharyhanosman.com

If the river was whisky (Foyer Carl-Orff-Saal, 2. OG)
Die Münchner Rock-Urgesteine Thomas Hessling (ex »The Tamed«) und Daniel Weste (ex »Sonopack«) interpretieren akustisch die größten Hits aus mehr als 40 Jahren Rockgeschichte.

Kariba spielt Salsoca-Beat (Glashalle, 1. OG)
Willkommen im Urlaub mit der Münchner Volkshochschule! Dieser Sound vereint traditionelle und moderne Musik aus Cuba und anderen Teilen der Karibik, Lateinamerikas und Afrikas. http://www.myspace.com/karibaallstars

1:00 Uhr

bracc! – Chamber Rock aus München (Philharmonie)
Die unerhörte Saitengruppe – 8 Bratschen der Münchner Philharmoniker und ein Flügel – fesseln das Publikum mal saitenzart, mal rockhart. www.bracc.de

Matthias Lindermayr Quartett (Black Box)
Ohren auf für Kompositionen, die modernen, freien Jazz, rockige und elektronische Elemente, popmusikalischer Ästhetik und den Miles Davis Sound der 70er Jahre bieten.

Münchner Alphorntrio »Ensemble Überlänge«
(Foyer Carl-Orff-Saal, 1. OG)
Tradition trifft Innovation: Aus den Alphörnern dieser Musiker kommen Klänge aus der Volksmusik, Popularmusik und dem Jazz.

(GMG)

Die Lange Nacht der Musik ist fest verankert im Kulturkalender und aus München nicht mehr wegzudenken. Ob Klassikkonzert, Salonmusik, Jazz, Pop, Rock, Soul, Klezmer oder eine spontane Bauchtanzstunde – das Angebot ist einmalig und hält selbst für eingefleischte Konzertgänger jede Menge Überraschungen bereit. Ebenso vielfältig sind die Spielorte, sie reichen vom großen Konzerthaus bis hin zur Kneipe. Informationen zur Gesamtveranstaltung finden Sie hier!


Can Daniel Amirak

Veranstaltungskalender

firstbackJuli 2016forwardlast
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Tickets

MünchenTicket

und weitere Vorverkaufsstellen

MyGasteig-Optionen

MyGasteig ist ein kostenloser Service für unsere Besucher, mit dem Sie Veranstaltungen auf Ihre persönliche Merkliste setzen können.

MyGasteig LoginNeu anmelden

Export in Ihren Kalender

Veranstaltung speichern (ICS)

Unterseiten ausblenden