Gasteig – Kultur für München

Veranstaltungssuche

22. Türkische Filmtage
9.4.–17.4.2011
Eröffnung

Film
Sa, 9.4.11 / 19:00 Uhr / Carl-Orff-Saal
€ 9,–; erm. € 7,– (VVK ab 12.3.2011)

22. Türkische Filmtage 
9.4.–17.4.2011 
Eröffnung

Blickpunkt Migration

In diesem Jahr jährt sich die Unterzeichnung des Abkommens zur Anwerbung von Arbeitskräften zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei zum 50. Mal. Damit begann die Auswanderung von Arbeitssuchenden aus der Türkei, und Deutschland wurde für sehr viele von ihnen zur zweiten Heimat.

Die 22. Türkischen Filmtage nehmen dieses Jubiläum zum Anlass und präsentieren eine Auswahl von Filmen, die diese Migrationsgeschichte von den Anfängen bis heute beleuchten. Filme aus den 70er und 80er Jahren thematisieren den »cultural clash« – das Aufeinanderprallen der verschiedenen Kulturen – und lösten damals oft kontroverse Diskussionen aus. Neben der legalen Arbeitsmigration rückte auch die illegale Einwanderung schon früh ins Blickfeld der Filmemacher. Ein Phänomen, das nichts von seiner Aktualität verloren hat, nur heute an die Außengrenzen der EU verlagert ist. Gezeigt werden deshalb auch Filme, die sich mit den heutigen Flüchtlingen beschäftigen, die auf dem Weg nach Europa in der Türkei gestrandet sind. Die Auswahl will sowohl einen Rückblick ermöglichen, als auch aktuelle Filme präsentieren, die das Thema Migration aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, nicht nur als Ursache von Problemen, sondern auch als Chance für Begegnung und Neuorientierung.


»Almanya – Willkommen in Deutschland«

(D 2010, 100 Min., Deutsch/Türkisch mdt. U) R: Yasemin Samdereli

Mit Denis Moschitto, Fahri Ogün Yardim, Aylin Tezel u. a.

Wie verläuft das Leben, wenn man als 1.000.001 Gastarbeiter Ende der Sechziger Jahre nach Deutschland kommt? Man wundert sich über Toiletten mit Sitz, über Riesenratten an der Leine und fühlt sich ausgeschlossen, wenn die eigenen Kinder lieber in der fremden, statt in ihrer Muttersprache reden und Weihnachten toll finden. Mit viel Humor und Einfühlungsvermögen erzählt der Film die Geschichte von Hüseyin Yilmaz und seiner Familie. Er lässt den Zuschauer auf unterhaltsame Weise teilhaben an der Geschichte der Arbeitsmigration aus der Türkei, an einer Welt zwischen Orient und Okzident, an einer großen kultur- und generationenübergreifenden Familie.

Im Vorprogramm Konzert mit Selena & Mert

In Kooperation mit SinemaTürk und Filmstadt München

(MSB)

Veranstaltungskalender

firstbackAugust 2016forwardlast
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    

Veranstalter-Homepage

zum Veranstalter

MyGasteig-Optionen

MyGasteig ist ein kostenloser Service für unsere Besucher, mit dem Sie Veranstaltungen auf Ihre persönliche Merkliste setzen können.

MyGasteig LoginNeu anmelden

Export in Ihren Kalender

Veranstaltung speichern (ICS)

Unterseiten ausblenden