Neuigkeiten

12.10.2017

Russische Opernfilme im Carl-Amery-Saal

Russische Opernfilme im Carl-Amery-Saal

Klaus Kalchschmid setzt seine erfolgreiche Vortragsreihe fort

 

Ganz im Zeichen des aktuellen Programmschwerpunkts »Russland-Komplex« der Münchner Volkshochschule widmet sich die Opernfilmreihe im Carl-Amery-Saal dem reichhaltigen russichen Opernrepertoire. Fundiert und kurzweilig stellt Klaus Kalchschmid drei aufwändig produzierte Opernaufzeichnungen aus der Bayerischen Staatsoper, der Berliner Staatsoper Unter den Linden und der Salzburger Festspiele vor. Neben dem populären »Eugen Onegin« von Pjotr I. Tschaikowsky sind das wilde Jugendwerk »Der Spieler« des 25-jährigen Sergej Prokofjew und Modest Mussorgskys unvollendetes düsteres Musikdrama »Chowanschtschina« zu sehen, allesamt in neueren Inszenierungen.

Den Auftakt macht mit »Eugen Onegin« die berühmteste Oper des russischen Repertoires – am Sonntag, den 15. Oktober 2017 um 18 Uhr im Carl-Amery-Saal . Die Inszenierung stammt von Andrea Breth, die musikalische Leitung hatte Daniel Barenboim. Die weiteren Termine der Filmreihe sind der 26. November 2017 (»Der Spieler«) und der 14. Januar 2018 (»Chowanschtschina«).

Fotos: ORF (Szenenfoto), Martin Roth

zurück zur Übersicht