Neuigkeiten

18.05.2018

Internationaler Architekturwettbewerb DER NEUE GASTEIG – Jury prämiert drei Entwürfe

Internationaler Architekturwettbewerb DER NEUE GASTEIG – Jury prämiert drei Entwürfe Entwürfe der Büros Auer Weber, Henn & Wulf Architekten

Drei Büros erhalten gleichwertige Preise im Architekturwettbewerb zur Generalsanierung des Gasteig: Auer Weber, Henn sowie Wulf Architekten werden ausgezeichnet und sollen ihre Entwürfe weiter entwickeln.

Nach zwei spannenden Tagen Preisgerichtssitzung im Münchner MVG-Museum stimmte die Jury für die Vergabe von drei gleichwertigen Preisen an folgende Architekturbüros: die Auer Weber Assoziierte GmbH aus München, die Henn GmbH aus München sowie die wulf architekten GmbH aus Stuttgart. Eine Anerkennung erhielten zwei Büros: die Boltshauser Architekten AG aus Zürich und sowie Peter Haimerl Architektur aus München.

Insgesamt 21 Preisrichter hatten Stimmrecht und tagten zwei Tage lang, um über 17 Entwürfe von Büros aus ganz Europa in einem anonymisierten Verfahren zu entscheiden. Zur Jury gehörten der Oberbürgermeister der Stadt München, Dieter Reiter, Bürgermeister Josef Schmid, Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers, Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner, Stadträte aus allen Fraktionen, namhafte Architekten und Professoren. Unterstützt wurde das Preisgericht von 20 Beratern und Sachverständigen der im Gasteig beheimateten Institute sowie Experten für Bereiche wie Akustik, Brandschutz und Technik.

Professor Volker Staab, Vorsitzender des Preisgerichts: »Die zentrale Frage, mit der wir uns die letzten zwei Tage befasst haben, lautete: Wie können wir die Qualitäten des Gasteig bewahren und zugleich etwas völlig Neues wagen? Das Spektrum der eingereichten Entwürfe war extrem breit. Die Jury hat sich eindeutig für die drei prämierten Entwürfe ausgesprochen, jedoch erkannt, dass es kaum möglich ist, alle offenen Fragen in so kurzer Zeit zu klären. Ein Projekt mit einer solch hochkomplexen Aufgabenstellung und einem solchen Kostenvolumen erfordert einen seriösen Umgang. Deshalb ist es der richtige Weg, die drei Sieger an ihren Entwürfen weiterarbeiten zu lassen«. (Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung.)

Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden vom 25. Mai bis 15. Juni 2018 in einer Ausstellung im Gasteig gezeigt. Neben den Arbeiten der drei prämierten Büros werden die Pläne und Modelle aller beteiligten Architekturbüros zu sehen sein.

Die Visualisierungen der drei Preisträger finden Sie in dieser Bildergalerie:


zurück zur Übersicht