Neuigkeiten

19.11.2020

Gasteig leuchtet orange als Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Gasteig leuchtet orange als Zeichen gegen Gewalt an Frauen Benedikt Feiten/GMG

Am Mittwoch, den 25. November 2020, leuchtet der Gasteig ab 17 Uhr orange und unterstützt damit die weltweite ZONTA-Aktion »Orange the World« zur Ächtung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Zahlreiche Münchner Gebäude und Wahrzeichen werden ebenfalls orange beleuchtet.

Vor über hundert Jahren, 1919, wurde ZONTA auf Anregung der Vereinten Nationen als erste weibliche Service-Organisation gegründet und ist mittlerweile ein weltweiter Zusammenschluss von über 30.000 Frauen – Frauen, deren Berufe, Talente, Generationen und Sozialisierungshintergründe sehr unterschiedlich sind. Gemeinsam engagieren sie sich für eine bessere Stellung von Frauen und Mädchen im rechtlichen, politischen sowie wirtschaftlichen und beruflichen Bereich. ZONTA unterstützt zahlreiche Projekte, die Gewalt an Frauen bekämpfen oder deren Folgen zu lindern versuchen.

Die ZONTA-Clubs sind inzwischen in über 63 Ländern vertreten, vier Clubs gibt es in München. Der Name ZONTA stammt übrigens aus der Symbolsprache der Sioux Indianer und bedeutet ehrenhaft handeln, vertrauenswürdig und integer sein. Unter dem Motto »Orange your City« werden in diesem Jahr knapp zwanzig Münchner Gebäude, Fassaden und Wahrzeichen in oranger Farbe angeleuchtet, neben dem Gasteig z. B. die Allianz Arena, die BMW-Welt oder die Münchner Kammerspiele. Ab 17 Uhr tauchen am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen auch in diesem Jahr wieder einige Teile des Gasteig in orangefarbenes Licht.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der ZONTA-Homepage.

zurück zur Übersicht