Neuigkeiten

16.12.2020

#MucKultur – gemeinsame virtuelle Münchner Bühne

#MucKultur – gemeinsame virtuelle Münchner Bühne Benedikt Feiten/GMG

Kultur in München bleibt stark! Der Pandemie zum Trotz haben sich einige Münchner Kulturinstitutionen in einzigartiger Weise zusammengeschlossen, um gemeinsam die Aufmerksamkeit auf die weiterhin reiche Kulturlandschaft der Stadt zu lenken. Am 17.12. startet eine neue virtuelle Bühne, an der sich auch der Gasteig beteiligt.

Unter dem Hashtag #MucKultur ist ab 17. Dezember eine neue Münchner Bühne zu erleben: im Netz werden teilnehmende Kulturschaffende ihre Beiträge veröffentlichen und untereinander verlinken, um die kulturelle Bandbreite – trotz der für Publikum geschlossenen Häuser – sichtbar zu machen, zunächst für die Zeit der Coronabeschränkungen. Alle Beiträge zu den Hashtags #MucKultur sowie #ohneKulturwirdsstill werden gesammelt und auf einer eigenen Social Media Wall präsentiert. Ab 2021 sind darüber hinaus weitere gemeinsame Aktionen und Projekte in Planung.

Bislang beteiligen sich folgende Institutionen an diesem einzigartigen Zusammenschluss zur virtuellen Münchner Bühne: Bayerische Staatsoper, Gasteig, Münchner Kammerspiele, Münchner Philharmoniker, Münchner Rundfunkorchester, Münchner Volkstheater, Residenztheater, Schauburg, Staatstheater am Gärtnerplatz und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Die gemeinsame Botschaft: Das Bedürfnis der Kulturschaffenden, ihre Arbeit, Kunst, Traditionen und Bildung weiter zu tragen, ist ungebrochen. Und das Bedürfnis der Gesellschaft nach Kunst und Kultur ist in Krisenzeiten größer denn je.

Der Kreis der Beteiligten soll ausdrücklich weiterwachsen, vor allem können auch die freien Künstler/innen, deren Situation durch die Pandemie teilweise existenzbedrohend geworden ist, eingebunden werden und so eine öffentliche Plattform finden. Die virtuelle Münchner Bühne startet am Donnerstag, 17. Dezember 2020 (12 Uhr), auf Instagram, Twitter und YouTube.

zurück zur Übersicht