Neuigkeiten

07.08.2017

»Gerundetes Blau« strahlt in neuem Glanz

»Gerundetes Blau« strahlt in neuem Glanz

Geschliffen und frisch lackiert – die Skulptur des 2009 verstorbenen Münchner Künstlers Rupprecht Geiger wurde diesen Sommer restauriert.

Das 7 Meter hohe Aluminium-Oval thront seit 1987 als Kunst am Bau und Wahrzeichen des Gasteig auf dem Celibidacheforum. Geiger besprühte das Werk damals mit einem kräftigen Blau als Kontrast zum roten Backstein des Gasteig. Der beabsichtigte Gegensatz wirkt jedoch nur, solange das »Gerundete Blau« intensiv strahlt. Zudem steht Farbe im Mittelpunkt des künstlerischen Werks Geigers, weshalb das Verblassen der Farbe eines seiner Kunstwerke einen erheblichen Wertverlust nach sich zieht. Deshalb wird das Kunstwerk in regelmäßigen Abständen in enger Abstimmung mit dem Archiv Geiger restauriert.

Nachdem Kratzer, Rost, Graffiti und Sonneneinstrahlung zuletzt starke Schäden auf der Plastik hinterlassen hatten und 
seit der letzten Restaurierung von »Gerundetes Blau« bereits zehn Jahre vergangen sind, war es also Zeit für einen neuen Anstrich. Für die Renovierung zog der Gasteig einen speziellen, von der Nachlassverwaltung des Künstlers autorisierten Malerbetrieb heran.

Nach der Restaurierung hat »Gerundetes Blau« nun nicht nur deutlich an Strahlkraft gewonnen – der Wert des Kunstwerks hat sich sogar verdoppelt bis verdreifacht. 

Fotos: Konstanze Heininger (oben) / Michael Amtmann (rechts)

zurück zur Übersicht