Bild zeigt Innenansicht der Philharmonie

Philharmonie

Kurzprofil

  • 2.387 Sitzplätze
  • 60–170 Podiumsplätze
  • 15 Rollstuhlplätze

Beschreibung

Die Philharmonie ist der größte Konzertsaal Münchens. Die Münchner Philharmoniker und die Orchester des Bayerischen Rundfunks spielen hier. Auch die großen Konzertagenturen der Stadt bieten in diesem Saal klassische und populäre Konzerte an.

Daneben finden in der Philharmonie auch immer wieder Hauptversammlungen bedeutender Unternehmen statt. Auch für Betriebsversammlungen und Plenarsitzungen der im Gasteig durchgeführten Kongresse wird der Saal gerne in Anspruch genommen.

Architektur

Die architektonische Form der Philharmonie erinnert an ein Amphitheater. Dadurch bietet sie hervorragende Sicht- und Hörverhältnisse auf allen Plätzen. Zusätzlich zur festen Reihenbestuhlung gibt es fünfzehn Rollstuhlplätze. Diese sind über Aufzüge bequem zu erreichen.

Bühne und Technik

Die Bühne ist maximal 21,50 m x 20,30 m groß. Dank ihrer multivariablen Podienlandschaft und diverser Hängemöglichkeiten in Punktzügen lässt sie sich vielfältig nutzen. Von der rückwärtigen Ladezone aus ist die Bühne über einen geräumigen Lastenaufzug einfach und schnell zugänglich. Eine elektronisch gesteuerte Beleuchtung ist vorhanden. Beschallungs-, Projektions- und Aufzeichnungsanlagen können gestellt werden.

Foyers

Die Foyers bieten auf mehreren Etagen großzügige Ausstellungsflächen und diverse Möglichkeiten für die Durchführung von Empfängen.

Plätze

  • 2.387 Sitzplätze (fest bestuhlt)
  • 60–170 Podiumsplätze
  • 15 Rollstuhlplätze

Podium

  • maximale Breite des Podiums: 21,50 m
  • maximale Tiefe des Podiums: 20,30 m
  • lichte Höhe – je nach Segelstellung – über dem Podium: bis 12,50 m
  • 43 elektronisch stufenlos verstellbare Orchesterpodien, fahrbar bis max. +1,80 m (vordere Podien), bzw. +2,30 m (hintere Podien) über Null. Maximale Belastung stehend 500 kp/m², fahrend 200 kp/m²
  • 16 Punktzüge (synchron und Einzelfahrt), max. Geschwindigkeit 1 m/Sek., max. Belastung 150 kp je Zug, bzw. Lastwinden koppelbar, Gesamtlast 5.000 kp
  • Inspizientenpult und Steuerpult für Podien und Beleuchtung im Maschinensteuerstand auf Bühnenniveau links, letzteres auch mit abgesetztem zweiten Steuerpult auf der Bühne mobil einsetzbar
  • Lastkreise je 5 kW fest installiert auf Eberl- und Schukodosen
  • zwei Stromkreise à 125 A für Ton, zwei Stromkreise à 125 A für Licht

Licht

  • programmierbares, elektronisches Beleuchtungsstellwerk mit maximal 240 Stromkreisen

Ton

  • fest eingebaute, auf den Saal eingemessene Beschallungsanlage (LineArrays) incl. Subwoofer zur gleichmäßigen Versorgung aller Publikumsbereiche im Saal
  • transportables, digitales Tonmischpult für Beschallung (Soundcraft Vi6) mit bis zu 64 Mikrofon-Kanälen und 96 Mischpultkanälen
  • hochwertige und umfangreiche Mikrofonauswahl aller bekannten Hersteller (Schoeps, Neumann, Sennheiser, Shure etc.)
  • analoge und digitale Anschlussmöglichkeiten auf der Bühne und am FOH für Ton- und Videoverbindungen
  • drahtlose Mikrofonanlage: 10 Kanäle, erweiterbar auf bis zu 40 Empfangskanäle
  • Verbindungen zum Tonstudio mit digitalem Mischpult Studer VistaX mit 52 Fadern und 96 Mikrofoneingängen für Tonaufnahmen in Stereo, Surround und Auro3D. Live-Mitschnitte sowie Musik- und Sprachproduktionen in Studio-Qualität. Aufzeichnung auf verschiedene Computersysteme mit jeweils bis zu 64 Spuren (Protools12, Sequoia12)
  • Querverbindungen zum Ü-Wagen Standplatz Kellerstrasse

Video

  • Klimatisierte Projektionsregie mit 9kW Kühlleistung zum Einbau mobiler Projektionstechnik
  • Beamer mit bis zu 14.000 ANSI Lumen
  • transportable Leinwände bis 12,00 m x 8,50 m

Aufzüge

  • Aufzug für zwei Konzertflügel
  • Lastenaufzug (3,57 m x 1,60 m x 2,10 m)

Sonstiges

  • Parkettboden im gesamten Bühnen- und Zuschauerbereich
  • 450 m² Foyerfläche gesamt, netto (für Ausstellungen geeignet)