Bild zeigt Innanansicht Black Box

Black Box

Kurzprofil

  • 236 Sitzplätze
  • 7 Stehplätze auf der Galerie
  • 4 Rollstuhlplätze

Beschreibung

Die Black Box wurde als Studiotheater konzipiert. Die unkonventionelle Raumstruktur und die variable Podienlandschaft lassen die unterschiedlichsten Nutzungsarten zu.

Licht

Eine elektronisch gesteuerte Beleuchtung ist vorhanden. Alle gängigen Projektions-, Beschallungs- und Aufzeichnungssysteme können gestellt werden.

Plätze

Parlamentarische Bestuhlung bis zu 60 Plätzen ist möglich; vier Rollstuhlplätze.

Foyers

Die der Black Box benachbarten Foyers bieten großzügige Möglichkeiten für die Durchführung von Ausstellungen und Empfängen.

Plätze

  • 236 Sitzplätze (partiell fest bestuhlt)
  • 7 Stehplätze auf der Galerie
  • 4 Rollstuhlplätze

Bühne

  • Bühnenbreite 6,85 m, Bühnentiefe 3,00 m
  • zentrale Spielfläche 7,10 m breit, 8,45 m tief
  • lichte Höhe 7,00 m, unter der fahrbaren Arbeitsbrücke 4,70 m
  • 28 Podeste, 2,12 m x 1,01 m, mit Weichholzboden; von Hand verstellbar, Bühnenniveau bis -0,45 m, zulässige Belastung 500 kp/m²
  • ein Rohrwellenzug Höhe 5,96 m, Streckenlast max. 250kp
  • 1. Stock: 184 variable Sitzplätze oder statt Reihe 1–8  Bistrobestuhlung mit 12 Bistrotischen à 4 Stühle, bzw. Sitzkissen 8 Reihen à 12 Personen
  • 2. Stock: 54 feste Bestuhlung und 7 Stehplätze

Licht

  • ca. 40 fest eingebaute 1 KW Fresnelscheinwerfer und 15 Stück 1 KW Profilscheinwerfer in 4  horizontal verschiebbaren Beleuchtungszügen
  • Lichtstellpult Transtechnik Focus NT oder GMA
  • Nebelmaschine
  • Spiegelkugel
  • LED JB A7 optional für farbiges Gegenlicht

Ton

  • fest eingebaute Beschallungsanlage (4x Nexo PS15, 2x Nexo PS10) optional mit Subwoofern. Quadrophonische Beschallung für z.B. elektronische Musik
  • digitales Tonmischpult für Beschallung (Yamaha CL5) mit bis zu 32 Mikrofon-Kanälen
  • hochwertige und umfangreiche Mikrofonauswahl aller bekannten Hersteller (Schoeps, Neumann, Sennheiser, Shure etc.)
  • analoge und digitale Anschlussmöglichkeiten auf der Bühne und am FOH für Ton- und Videoverbindungen
  • drahtlose Mikrofonanlage: 8 Kanäle, erweiterbar auf bis zu 18 Empfangskanäle
  • Verbindungen zum Tonstudio mit digitalem Mischpult Studer VistaX mit 52 Fadern und 96 Mikrofoneingängen für Tonaufnahmen in Stereo, Surround und Auro3D. Live-Mitschnitte sowie Musik- und Sprachproduktionen in Studio-Qualität. Aufzeichnung auf verschiedene Computersysteme mit jeweils bis zu 64 Spuren (Protools12, Sequoia12)
  • Querverbindungen zum Ü-Wagen Standplatz Kellerstrasse
  • Induktionsschleifensystem für Hörgeschädigte

Video

  • Projektionskabine für Video- und Datenprojektion
  • Video- und Datenbeamer mit 6500 ANSI-Lumen, FullHD
  • fest installierte Roll-Projektionsleinwand, 5 m x 7 m