Bild zeigt Innenraum der Philharmonie Sendling

Isarphilharmonie

Ab Oktober 2021
 

Kurzprofil

1.956 Sitzplätze maximal – abhängig vom der Bühnengröße
davon 20 Rollstuhlplätze und 200 Podiumsplätze / Chorplätze

Beschreibung

Die Isarphilharmonie in Sendling ist der modernste Konzertsaal Münchens. Die Münchner Philharmoniker, die Orchester des Bayerischen Rundfunks und das Münchener Kammerorchester sowie viele anderen nationale und internationale Orchester spielen hier bis die Generalsanierung des Gasteig in Haidhausen beendet ist. Auch die großen Konzertagenturen der Stadt werden in diesem Saal klassische und populäre Konzerte anbieten.

Die Sitzbereiche für das Publikum teilen sich auf in einen Saal mit ebener, flexibler Fläche und aufsteigendem Parkett im Erdgeschoss, Balkone und Chorbalkon im 1. Obergeschoss sowie Ränge im 2. Obergeschoss. Es gibt einen Aufzug, der letzte Rang ist nicht mit dem Lift erschlossen.

Der Saal eignet sich für hervorragend für klassische Musik, Unterhaltungs-Musik, Kino-Veranstaltungen und vieles mehr.

Architektur

Die Konzerthalle besteht aus einer Stahlkonstruktion mit einem Raumvolumen von fast 60.000 Kubikmetern. Ein Konzertsaal für rund 1.900 Gäste aus vorgefertigten Vollholz-Elementen ist in die Konstruktion eingepasst. Für die Akustik des neuen Saals ist Nagata Acoustics International von Star-Akustiker Yasuhisa Toyota verantwortlich, der auch am Bau der Elbphilharmonie und der Philharmonie in Paris beteiligt war. Die Isarphilharmonie im Gasteig HP8 wird vom Generalunternehmer NÜSSLI nach Plänen des Architekturbüros gmp – Gerkan, Marg und Partner errichtet.

Bühne und Technik

Die maximale Bühnenfläche beträgt ca. 272 m2 mit dahinter liegender Anlieferung, Stimm- und Künstlerzimmer, Tonstudio, Beleuchtung und fest verbauter Meyer Sound PA-Anlage (nähere Angaben siehe unten).

Foyers

Das Foyer der Isarphilharmonie bildet die markante Halle E, eine ehemalige Lagerhalle für Strom-Trafos aus den 1920er Jahren. Sie ist von Grund auf saniert, hat aber ihren einzigartigen Industrie-Charme bewahrt. Außen Backstein, innen weitläufig und hell mit einem großen Glasdach. Sogar der alte Lastenkran hängt noch unter der Decke. Im Erdgeschoss ist sie ein lebendiges Foyer mit dem Lesecafé »GAiA Deli & News«, der »GAiA Bar«, Info- und Ticketschalter und dem Saal »Projektor«.

(Änderungen vorbehalten)


(Änderungen vorbehalten)

Ton: Meyer Sound PA (fest verbaut)

- Main Hangs: 3x M2D und 12x M1D
- Center: UPQ
- Side Fills: UPJ
- Erweiterung um bis zu 6x HP 700 Subwoofer möglich
- Controlling über Galileo Systemcontroler

Beleuchtung (Festbestand)

- 12x High End Systems SolaFrame Theatre
- 16x 2,5 kW Zoomprofiler Robert Juliat 711 SX (8°–16°)
- 4x 2,5 kW Zoomprofiler Robert Juliat 710 SX (10°–25°)
- 2x 125 A CEE auf der Bühne verfügbar (Unterverteilung möglich)

Pläne als PDF