Bild zeigt Gasteig-Logo an Hausfassade

Presse

Pressemitteilungen

13.07.2017 | Gasteig München GmbH


Mehr Fahrradständer im Gasteig

Erstmals gibt es am Gasteig mehr Abstellplätze für Radler als für Autofahrer

„Den Gasteig kann man prima mit dem Rad erreichen. Wir freuen uns über jeden, der auf das Auto verzichtet“, sagt Max Wagner. Nicht nur der Gasteig-Geschäftsführer kommt morgens gerne mit dem Rad zur Arbeit. Für immer mehr Münchnerinnen und Münchner ist das Rad nicht nur das liebste Fortbewegungsmittel in der Stadt, sondern fester Bestandteil eines urbanen, modernen Lebensstils. „Ich finde Radfahren praktisch, schnell und flexibel – und für längere Strecken gibt’s die Öffentlichen“, sagt Wagner, der selbst gar kein Auto hat.

Mit mehr Fahrradständern will der Gasteig Radlern noch mehr Service bieten. Jetzt sind 50 neue Fahrradständer dazugekommen. Damit verfügt der Gasteig nun über rund 278 Fahrradständer. Im Vergleich: 269 Autos finden in der Tiefgarage des Kulturzentrums Platz.

Download

zurück zur Übersicht