Bild zeigt Bienenstöcke auf dem Gasteig-Dach

München summt!

Bienen auf dem Gasteig-Dach

Seit 2011 beteiligt sich die Gasteig München GmbH an der Initiative »München summt« (Trägerverein ist das Umweltforum für Aktion und Zusammenarbeit e. V.). Damit war der Gasteig der erste Standort in München, der sein Dach für zwei Bienenvölker zur Verfügung stellte und Vorreiter im »urban beekeeping«. Inzwischen gibt es Bienen auch auf der Neuen Pinakothek und der Pinakothek der Moderne, dem Landtag, der Bayerischen Staatsoper und dem Hotel »Vier Jahreszeiten«.

Der Gasteig ist mit seinen begrünten Dachflächen und vor allem durch seine Nähe zur Isar als Standort bestens geeignet. Auch seit dem Frühling 2017 bringen vier Bienenvölker wieder Leben auf das Dach des Gasteig, wo sie von einem Imker betreut werden.

Seit Anfang Oktober können Sie die 250 g-Gläser im Bistro »le copain« zum Preis von € 6,50 erwerben – solange der Vorrat reicht!

Ein Interview (2012) zu den Bienen auf dem Gasteig mit Brigitte v. Welser, der damaligen Geschäftsführerin der Gasteig München GmbH, können Sie hier nachlesen.

Mit dem Projekt »München summt« möchte das Umweltforum für Aktion und Zusammenarbeit (UfAZ e. V.) auf die Bedeutung und Wichtigkeit von Honig- und Wildbienen hinweisen. Weitere Informationen finden Sie unter www.muenchen-summt.de.